Hauptinhalt

Am 08./09. September feiern wir in St. Konrad unser Pfarrfest. Wie immer werden wieder dringend viele helfende Hände für alle Stände und Kinderspiele gesucht. Ebenso auch für den Auf- und Abbau. Insbesondere suchen wir Verantwortliche für den Reibekuchenstand, der in diesem Jahr „verwaist“ ist, da sich die Pfadfinder verstärkt um die Kinder kümmern werden. Es wäre schön, wenn sie sich einen Ruck geben könnten und uns hilfreich unterstützen. Ich stehe ihnen als Ansprechpartner gerne zur Verfügung! Peter Leermann, Tel. 521652 oder per e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir, der Seelsorgebereich Barmen-Nordost bieten am 29. September eine Präventionsschulungen für alle ehren- und nebenamtlich Tätigen an, die mit Kindern und/oder Jugendlichen zu tun haben (z.B. Katechetinnen und Katecheten. Jugendleiter/innen, Vorlesepatinnen und - Paten, Küster/innen).

Die meisten von Ihnen wissen, dass diese Schulung verpflichtend ist. Sie wollen u. a. mit Themen wie „Nähe und Distanz, Grenzverletzungen oder - überschreitungen“ sensibilisieren und unsere Achtsamkeit stärken, über Täter-Strategien informieren und mehr Sicherheit im Umgang mit entsprechenden Situationen vermitteln.

Die Schulung soll auch als Vertiefung genutzt werden, wenn die Erstschulung bereits 5 Jahre zurückliegt. Weitere Informationen, sowie Hinweis zur Anmeldung entnehmen Sie dem Aushang oder erhalten Sie im Pastoralbüro Tel.: 660433.

Wichtige Zukunftsfragen des Erzbistums Köln werden jetzt in fünf Arbeitsfeldern bearbeitet. Das hat der Diözesanpastoralrat bei seiner jüngsten Tagung am 29./30. Juni in Bensberg beraten und damit die nächste Etappe auf dem Pastoralen Zukunftsweg gestartet. Themenbereiche wie Kirche vor Ort, Vertrauensarbeit, Aus- und Weiterbildung, Kommunikation und Effizienz sollen mit Beteiligung aus Gemeinden, Verbänden, Gremien und kirchlichen Einrichtungen erarbeitet und die Ergebnisse wieder im Diözesanpastoralrat diskutiert werden. Informationen, Tagungsunterlagen und weitere Materialien stehen auf der Internetseite des Erzbistums www.erzbistum-koeln.de bereit.

 

Am Samstag, 17.11. und Sonntag, 18.11. finden die nächsten Wahlen zu den Kirchenvorständen statt. Die Kirchenvorstände haben die Aufgabe sich um die Verwaltung der Finanzen, die Erhaltung und Pflege der Kirchengebäude, Gemeinderäume und Kindertageseinrichtungen und sich um die Personalaufsicht über ca. 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu kümmern. Je nach Aufgabenbereich und Situation beträgt der Zeitaufwand für diese ehrenamtliche Tätigkeit eine Stunde im Monat bis vielleicht auch mal mehrere Stunden in einer Woche.

Wahlberechtigt sind alle über 18-jährige Gemeindemitglieder (aktives Wahlrecht); wählbar sind alle über 21-jährigen Gemeindemitglieder (passives Wahlrecht), die zum Zeitpunkt der Wahl bereits ein Jahr in der Gemeinde wohnen und ihre Bereitschaft zur Kandidatur erklärt haben.

Interessenten können sich bei den amtierenden Kirchenvorstandsmitgliedern oder Pfarrer Lemke melden.